Tabou-Soirée am 10. Februar 2019

ProfessorEuropäischer Kolonialismus als Weltbemächtigung

Prof. Dr. Götz Großklaus im Gespräch mit Renate Backhaus

Musikalisch begleitet am Klavier von Ludger Donath

Wie tragen literarische Texte durch die Jahrhunderte zur Verankerung des kolonialen Programms in unseren Köpfen bei?

Auf welche Weise sind literarische Texte an Ausbildung und Rechtfertigung der eurozentrischen Wahrnehmung, an Entwurf und Verbreitung von kolonialen Stereotypen beteiligt?


Wo: Tabou-Lounge – Weinbrenner-Caveau, Zähringerstraße 65a in Karlsruhe
Beginn: 18.30 Uhr
Hinweis: Eintritt nur nach persönlicher Anmeldung per E-Mail oder telefonisch (0172-2615911).
Download Flyer


Künstlerin

Götz Großklaus ist em. Prof. für Literatur- und Medienwissenschaft an der damaligen Universität (TH) Karlsruhe und assoz. Prof. an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

Gastprofessuren nahm er wahr an der Cairo-University, an der University of Melbourne, an der Istanbul Universitesi Beyazit.

Seine letzte Buchveröffentlichung:

Das Janusgesicht Europas. Zur Kritik des kolonialen Diskurses, 2017, liegt dem Vortrag und dem Gespräch im Tabou zugrunde.


Wir freuen uns auf Sie, Ihre Begleitung und Ihre Freunde!

Hier sind wir

Förderer des Vereins

Logo der Badischen Versicherungen
Logo der Sparkasse Karlsruhe
Image
Logo der SysCommConsult GmbH
Logo der Kanzlei Zumbach & Reiter
Chinesische Schriftzeichen Xudong Wu
Logo Sturm Immobilien
Newsletter abonnieren
und immer aktuell informiert werden.